claim
FMI

Über das FMI


Krankheitsmechanismen verstehen lernen

Das Friedrich Miescher Institute for Biomedical Research ist im Bereich der biomedizinischen Grundlagenforschung tätig. Ziel seiner Arbeit ist es, die molekularen Mechanismen zu untersuchen und zu verstehen, die die Lebensvorgänge bei Gesunden und Kranken steuern.

Die Arbeit des Instituts konzentriert sich auf drei Forschungsschwerpunkte:

» Epigenetik
» Quantitative Biologie
» Neurobiologie

Das FMI geniesst in diesen Bereichen internationale Anerkennung als Spitzeninstitut für innovative biomedizinische Forschung.

Ausbildung junger Wissenschaftler

Das Friedrich Miescher Institut leistet einen wichtigen Beitrag zur Ausbildung von Doktoranden und Postdoktoranden. Durch sein bereits 1970 ins Leben gerufene PhD-Programm zieht es talentierte Studentinnen und Studenten aus aller Welt an. Das FMI ist der Universität Basel angegliedert. Dort sind viel FMI Gruppenleiter in Lehrveranstaltungen involviert, und dort sind auch die meisten FMI Doktoranden immatrikuliert. Zahlreiche ehemalige Doktoranden und Postdoktoranden haben nach Abschluss ihrer Ausbildung eine erfolgreiche Laufbahn bei Novartis, bei anderen pharmazeutischen Unternehmen oder in der akademischen Forschung eingeschlagen.

Dynamisches Forschungsumfeld

Die Mitarbeitenden des FMI profitieren von einem einzigartigen wissenschaftlichen Umfeld. Dieses ermöglicht Forschenden, Spezialisten und Studierenden sich voll auf Forschungsfragen zu konzentrieren, die bahnbrechende Erkenntnisse bringen sollten.
Das FMI wird zu einem grossen Teil von der Novartis finanziert. Weitere Mittel kommen aus Stipendien und von nationalen und internationalen Fördereinrichtungen. Auf diese Weise entsteht ein optimales Umfeld für die akademische und angewandte biomedizinische Forschung.

About this site2017 © FMI Basel Switzerland